,

Der Weihnachtsbasar – Rückkehr zur Normalität? Interviews und Kommentare

Der WPK Medienpraxis hat zum Thema “Der Weihnachtsbasar – Rückkehr zur Normalität” einige Stellungnahmen verfasst, hier eine Auswahl davon sowie eine Liste der Tops und Flops.

Weitere Artikel zum Thema Weihnachten und Weihnachtsbasar:

Weihnachtsmann-Aktion

Zum ersten Mal wieder – der Weihnachtsbasar!

1. Interviews und Kommentare (Auswahl)

Die Schülerinnen und Schüler des WPK Medienpraxis haben Schüler des 10. Jahrgangs sowie jüngere Jahrgänge befragt, hier einige Ergebnisse:

 

Interview von Jade:

Frage: Wie war dieser Weihnachtsbasar im Vergleich zu den vorherigen?

Relativ normal, wie die Male zuvor. Jedoch haben manche Menschen sich mit Masken geschützt, weil diese nicht auf normalen Events mt mehreren Menschen ungeschützt rumlaufen wollen.

Frage: Wie wurde mit der Corona-Situation umgegangen?

Wir fanden es gut, dass die Einschränkungen dieses  Jahr trotz der Corona-Krise relative gering gehalten wurden. Niemand wurde dazu gezwungen, eine Maske zu tragen und keiner musste zwei Meter Abstand halten.

Frage: Waren denn aufgrund der geringen Einschränkungen weniger Menschen da?

Im Gegenteil, wir hatten des Gefühl, das dieses Jahr auch sehr viele Menschen da gewesen waren. Jedoch waren manchen Menschen sehr vorsichtig. Manche haben auf das Essen, welches man kaufen konnte, mit Absicht verzichtet. Sind mit Masken herumgelaufen und einem nicht zu nahe gekommen.

Frage: Hast Du Manske getragen?

Nein, wir waren relativ froh, keine Masken zu tragen.

Frage: Wie war die allgemeine Stimmung?

Für uns war der Weihnachtsbasar sehr weihnachtlich, was uns in eine angenehme und weihnachtliche Stimmung gebracht hat. Die meisten Mensachen schienen gut drauf zu sein, es gab keine Konflikte oder generell etwas Schlechtes. Wir haben viele unserer Freunde getroffen und alle schienen vom Weihnachtsbasar begeistert zu sein. Es war einfach schön, etwas Aufregendes zu machen .Wir sind froh, dass der Weihnachtsbasar dieses Jahr stattfinden konnte.

 

Kommentar:

Es hat sich gezeigt, dass die meisten den Weihnachtsbasar als Schritt zur Normalität gesehen haben. Ihnen hat der Basar gut gefallen und bis auf Kleinigkeiten haben sie den Basar toll gefunden.

 

Kommentar von Leon und Tom:

Der Weihnachtsbasar war ein Schritt nach vorne, da er gezeigt hat, dass man sich nun wieder mit allen Menschen/Freunden treffen kann. Außerdem zeigt er auch, dass die Corona-Pandemie erfolgreich bekämpft wurde, was auch für die Zukunft ein gutes Zeichen/Gefühl ist. Dennoch wird man nie richtig in die alte Normalität zurückkehren.

 

Kommentar von Mia:

Durch Corona wurden viele Weihnachtsmärkte, Eisbahnen und was es noch für weihnachtliche Aktivitäten gibt geschlossen. Doch nach langer Corona-Pause mit vielem Testen und Quarantäne kehrt der Alltag sowie die Weihnachtszeit ohne Corona langsam wieder zur Normalität zurück.

Auch der Weihnachtsbasar bei uns hat zum ersten Mal seit drei Jahren am 25.11.22 wieder stattgefunden. „Auf dem Basar waren mehr Menschen als in den Jahren vor Corona“, schätzte ein Schüler. Aber auch mit einer großen Besucherzahl und dem „Durchquetschen“ durch die Menge wäre er im Nachhinein nicht für eine Maskenpflicht gewesen, da er auf dem Basar nicht einmal über den Corona-Virus nachgedacht hatte und auch die „stickige Luft“ schon anstrengend genug gewesen war. Die Freude auf den Basar gab es schon lange vorher und durch den erfolgreichen Weihnachtsbasar mit einer „ausgelassenen, schönen und weihnachtlichen Stimmung“ wurde ein Gefühl der Normalität nicht nur bei diesem Schüler ausgelöst.

 

Kommentar von Lukas, Lasse und Bo:

Der Weihnachtsbasar unseres Schulzentrums war nach drei Jahren Corona-Pause endlich wieder zurück. Auf den Gängen roch es nach Crêpes und Waffeln, in den Klassen wurden Spiele veranstaltet und es wurden kleine Basteleien verkauft. Für viele Schüler: innen war es jedoch der erste Weihnachtsbasar ihrer Schulkarriere. Aus diesem Anlass haben wir einige von ihnen zu ihrer Meinung, ihren Anmerkungen und den Bezug auf Corona befragt.

Nils und Charlotte gehen in die siebte Klasse des Gymnasiums. Für beide war es der erste Weihnachtsbasar. Besonders beeindruckt waren sie sowohl von der Vielfalt des Angebots als auch von der weihnachtlichen Stimmung. Verbesserungsvorschläge für ihren zweiten Weihnachtsbasar haben sie nicht und auch in Bezug auf Corona haben sie sich keine Gedanken gemacht. Für sie überwog das Gemeinschaftsgefühl. Für jüngere Schüler ist der Weihnachtsbasar ein tolles Ereignis. Es ist ein großes Treffen von Alt und Jung.

Die Zehntklässler Linus und Valentin waren hingegen nicht ganz so begeistert von dem Basar. Sie empfanden die Stimmung vom Basar als ruhiger und langweiliger  als vor drei Jahren. Sie meinten selber, dass es wohl möglich an dem Alter liege, außerdem hätten die heutigen Zehntklässler schon Basare gesehen, ohne die Corona-Bestimmungen, welche deutlich schöner waren. Aber trotzdem genossen die beiden Zehntklässler den Basar und die Weihnachtsstimmung. Dies sahen sie als eine kleine Chance zur Rückkehr in die Normalität, da seit langem mal wieder eine große Schulveranstaltung ohne Maske stattfinden konnte, sodass sie das Virus glatt vergessen hätten.

 

Kommentar von Henny:

Drei Jahre ist es her, als zum letzten Mal der alljährliche Weihnachtsbasar in Lütjenburg statt gefunden hat. Doch dieses Jahr gelang es, nach einer langen Corona- Pause den Basar nun endlich wieder stattfinden zu lassen. Doch lohnte es sich überhaupt? Wir haben dafür ein paar Schüler*innen gefragt wie sie den Basar finden und sie waren der Meinung, dass sie sich seit mehrere Wochen auf diesen Abend gefreut hätten. Der Abend sei zudem sehr toll gestaltet worden.bei manchen von ihnen habe er aber keine Weihnachtsvorfreude ausgelöst.  Durch die Position ihres Standes hätten einige von dem Weihnachtsbasar gar nicht so  viel mitbekommen. In der fünften und sechsten Klasse war man zentraler und jetzt geht man im Getümmel unter. Die Schüler*innen meinten aber auch, dass sie sich viel Mühe beim Dekorieren ihrer Stände.geben haben, was die Plakate, welche Werbung für den Basar gemacht haben, toll abgerundet haben. Die Preise seien wiederum sehr hoch gewesen, welche sie aber gerne für den guten Zweck bezahlt haben. Der Abend war aber für sie alle sehr schön gewesen und den Familien gelang es, sich einen netten Abend zumachen. In der Zukunft hoffen wir, dass er auch weiterhin stattfinden wird, um die Tradition des jährlichen Basars weiter am Leben zu erhalten.

 

Kommentar von Cinja:

Es ist schön, zu sehen, dass alle vom Weihnachtsbasar begeistert waren und Corona nicht mehr wahrgenommen wurde. Die Angst, sich bei so großen Veranstaltungen anstecken zu können, ist bei vielen nicht mehr so groß. Die guten Besucherzahlen sprechen dafür, dass wir der Normalität schon sehr nah sind.

 

2.  Zitate

“Der Weihnachtsbasar hat gezeigt, dass man sich wieder mit Leuten treffen kann.”

“Manchmal kamen Menschen etwas zu nahe, z.B. beim Anstehen.”

“Wir sind der Normalität ein Stückchen näher  gekommen, da der Weihnachtsbasar gezeigt hat, dass man wieder raus und sich mit Freunden treffen kann.”

“Viele waren freundlich und entspannt, sie waren auch froh, einmal wieder raus zu kommen, anderen Menschen zu begegnen und sich ohne Angst und Maske in die Augen schauen zu können. Vor ein paar Jahren waren die Menschen aggressiv drauf und angespannt durch die Corona-Lage, dies war dieses Jahr kaum so.”

“Ich habe ein schönes Weihnachtsgeschenk für meine Mutter gefunden!”

 

3. Tops

Flops

  • ein Stück Normalität
  • Wer wollte, konnte Maske tragen, ohne schief angeguckt zu werden.
  • Treffpunkt für viele Schüler, Eltern, Lehrer
  • Treffpunkt für viele ehemalige Schülerinnen und Schüler
  • der Stand von Frau Martin
  • zu eng, zu schlechte Luft
  • zu wenig Stromversorgung
  • Manche Preise waren echt zu hoch
  • mehr Vielfalt an den Ständen
  • mehr Stände und Mitmachaktionen

 

Artikelinhalte von Anouk, Annalena, Bennet, Bo, Cinja, Henny, Henrike, Jade, Jette, Kiana, Lasse, Leon, Mia, Mara, Sophie, Tom, Vivien

Titelbild: Bild von <a href=”https://pixabay.com/de/users/clker-free-vector-images-3736/?utm_source=link-attribution&amp;utm_medium=referral&amp;utm_campaign=image&amp;utm_content=312463″>Clker-Free-Vector-Images</a> auf <a href=”https://pixabay.com/de//?utm_source=link-attribution&amp;utm_medium=referral&amp;utm_campaign=image&amp;utm_content=312463″>Pixabay</a>

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert