, ,

Fragen zum Krieg in der Ukraine

Seit dem 24. Februar ist Krieg in der Ukraine. Falls ihr nicht so viel über den Krieg wisst, dann versuche ich, eure Fragen zu beantworten.

Fangen wir mit der wichtigsten Frage an: ,Wieso ist überhaupt Krieg in der Ukraine?    

Die Ukraine war bis 1991 Teil der Sowjetunion Seit der Unabhängigkeit der Ukraine ab dem Jahr 1991 herrschte in der Ukraine Uneinigkeit, ob das Land sich eher außenpolitisch westlichen Staaten und den USA oder Russland anschließen sollte. Seit 1991 ist die Ukraine eine Demokratie.

Der Konflikt zwischen der Ukraine und Russland verschärfte sich 2013 jedoch und endete vorläufig 2014 mit der russischen Besetzung der ukrainischen Krim. Im Osten der Ukraine, im Donbass, versuchten ukrainische Separatisten mit aktiver russischer Hilfe Landesteile der Ukraine zu besetzen und aus dem Staatsgebiet der Ukraine herauszutrennen. Die beiden besetzten Gebiete Luhansk und Donezk entstanden, um die die ukrainische Zentralregierung und die Separatisten seitdem kämpfen.

Anfang des Jahres hat Russland nun an der Grenze zur Ukraine mit einem massiven Truppenaufmarsch begonnen.

Bis Februar 2022  wurden rund 150.000 Soldaten und militärisches Gerät an den Grenzen rund um die Ukraine zusammengezogen. Putin erkannte in der Folge die Unabhängigkeit der Distrikte Luhansk und Donezk an, was die territoriale Einheit der Ukraine in Frage stellte. Am 24. Februar begann Russland den Krieg gegen die Ukraine.

In der Folge sind viele Ukrainer vor den Bombardierungen und der mangelnden Versorgung geflohen.

Russland marschiert von allen Seiten ein

Q: https://www.nzz.ch/

 

Wie viele Ukrainer sind schon geflüchtet?

Laut der UNO-Flüchtlingshilfe sind von den 44 Millionen Ukrainern schon über 6,5 Millionen geflüchtet, besonders in die Nachbarländer. Schon mehr als 270.000 ukrainische Flüchtlinge sind nach Deutschland gekommen!

Q: UNHCR, Stand: 18. März 2022

 

Helfen andere Länder der Ukraine?

Viele Länder schicken der Ukraine Waffen, so auch die USA, Kanada, Deutschland oder andere europäische Länder, aber keine Soldaten.Wenn sie nämlich Soldaten schicken würden, dann würden sie beim Krieg mitmachen und wenn dann jedes Land das Gleiche macht, dann könnte es zu einem 3. Weltkrieg kommen.

Welche weiteren Folgen hat der Ukraine-Krieg?

An Kriegsschäden sind bis jetzt 565 MILLIARDEN Dollar auf dem Boden der Ukraine enstanden.

Kann es sein, dass Putin psychisch krank ist?

Dazu gibt es Vermutungen, allerdings keine richtigen Belege und Fakten.

Was können wir tun?

Deutschland, aber auch die deutsche Bevölkerung spendet für die Hilfe in der Ukraine. Das geht zum Beispiel über die “Aktion Deutschland hilft”: aktion-deutschland-hilft.de. Ihr könnt aber auch die Spendensammlungen Eurer Dörfer und Städte unterstützen.

Wenn ihr mehr Fragen habt, dann schreibt mich bei Iserv an, dann schreibe ich einen Folgeartikel.

(Je)Tida

 

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.