, , ,

Trophäenjagd in Afrika

Es gibt viele Löwenfarmen in Afrika, das sind Farmen, auf denen Menschen Löwen züchten und dann an Großwildjäger verkaufen.

Die Trophäenjagd in Afrika ist besonders schlimm. Im Jahr kommen deshalb rund 18.000 Jagdtouristen auf den Kontinent, um Großwildjagd aus Spaß zu betreiben. Die Touristen suchen sich eine Farm heraus und buchen ein Hotelzimmer, Gästezimmer oder  Ferienwohnungen  dort übernachten sie. Am Tag gehen sie dann auf die Jagd. Viele Großwildjäger lassen die Tiere ausstopfen und dekorieren ihr Haus damit. Die meisten machen, nachdem sie das Tier erlegt haben, noch ein Foto, auf dem sie dann posieren.

 

Könige der Tierwelt: Zuchtlöwen als halbzahme Ziele für Trophäenjäger - WELT

Manche Leute haben ganze Räume für ihre Pelzsammlungen. Es gibt aber auch Jäger, die Tiere für Museen oder anderen öffentlichen Einrichtungen jagen.

Liv

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.